PRESSEMELDUNG vom 26. Februar 2015

“trucify – bequeme Wahrheit” ab sofort verfügbar

Fragen? Antworten! Die Thoughtfish GmbH veröffentlicht “Trucify – bequeme Wahrheit”. Die App, die herausfindet, wie die Welt denkt erscheint am 26. Februar. Nutzer beantworten brisante, lustige und intime Fragen völlig anonym und können ihre Antworten mit dem Rest der Welt vergleichen.
Hättest du lieber ein hässliches oder ein dummes Kind?
Ist Gott ein Weißer?
Soll man lieber glückliche oder unglückliche Kühe essen?
Hast du Angst im Dunkeln?
Träumst du in Farbe?

Trucify will es wissen – und der Welt mitteilen.

Das junge Team um Geschäftsführerin Christina Barleben und Radio- und TV-Moderator Daniel Finger (bekannt von radioeins und dem RBB Fernsehen) hat seine erste App »Trucify – bequeme Wahrheit« für iOS veröffentlicht.

»Der beste Weg, um zu erfahren wie die Menschen denken, ist immer noch, sie zu fragen«, sagt Daniel Finger, der die Idee für Trucify hatte. In seinem Studium der Soziologie hat er sich noch mit Straßen- und Telefonumfragen beschäftigt. Im Zeitalter des Internets geht es seiner Meinung nach aber darum, schnell auf aktuelle Ereignisse reagieren zu können.: »Menschen, die den ganzen Tag mit dem Smartphone unterwegs sind oder Teenies, die nicht mal mehr Emails schreiben, füllen auch keine Fragebögen aus. Das heißt aber nicht, dass sie nichts relevantes zu sagen haben!«

Trucify ist gemacht, um Fragen blitzschnell und mit Spaß zu beantworten. Außerdem können Nutzer selbst umfangreiche Auswertungen der Antworten sehen.

»Menschen wollen sich nicht nur darstellen und mitteilen, sie sind auch sehr neugierig«, sagt Anwältin und Geschäftsführerin von Thoughtfish, Christina Barleben, »wir fragen nicht nur, sondern teilen die Erkenntnisse auch mit unseren Nutzern«.

Und weil die Fragen oft ans Eingemachte gehen, ist den Machern der Datenschutz ganz besonders wichtig. »Wir sind große Verfechter von Datenschutz und Privatsphäre. Wir stellen den Nutzern eine Menge Fragen, aber wir speichern zu keinem Zeitpunkt ab, welche reale Person wie geantwortet hat«, so Barleben.

Trucify erfasst keine Email-Adressen, Klarnamen oder ähnliche personenbezogene Daten. Darüber hinaus erfüllt die App die Wünsche vieler Datenschützer und Politiker: »Einer der Grundsätze, die oft gefordert werden, ist Privacy-by-Design«, erzählt Game Producer Viktor Hirsch, der zu Beginn seiner Laufbahn in der Software-Industrie mit hochsensiblen Daten gearbeitet hat. »Auswertungsdaten und personalisierbare Daten (so überhaupt vorhanden), werden getrennt aufbewahrt. Außerdem üben wir uns in Datensparsamkeit. Wir erheben keine Daten, die wir nicht wirklich für das Funktionieren der App brauchen.«

Trucify ist ab sofort kostenlos im Appstore von Apple für alle iOS Geräte ab iOS Version 7 erhältlich.


Presseservice

Sie hören von uns! Trucify veröffentlicht regelmäßig die »Frage der Woche«. Unsere Nutzer beantworten eine aktuelle oder brisante Frage und wir präsentieren Ihnen die interessantesten Ergebnisse, zusammen mit Hintergrundinformationen und einer Liste möglicher Interviewpartner. Wenn sie sich dem Thema redaktionell widmen möchten, müssen Sie nichts weiter tun, als die Quelle zu nennen. Alle Details finden Sie unter www.trucify.com/de/presse.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören! Wenn wir Ihnen in irgendeiner Form weiterhelfen können, zögern Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Gern stellen wir Ihnen Material zu unseren Fragen, Auswertungen und unserer Firma zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Sven Oswald
David Grassinger
sven.oswald@candystormpr.de
presse@thoughtfish.de
+49 (0)30 120898800
+49 (0)30 692054321